- Politics: Skandal-Urteil gegen Nix-Gut

Erstellt am 30. September 2006
Drucken

Es klingt wie eine Schlagzeile der "Blöd"-Zeitung, ist aber dennoch wahr: Der Nix-Gut Versand / Label (www.nix-gut.de) ist vom Landgericht Stuttgart zu einer Strafe von 3600 Euro verklagt worden. Grund: Die Verwendung von  Hakenkreuzen in Verbotsschildern und weiteren Antifa-Devotionalien! "Der Handel mit T-Shirts, auf denen zerschlagene Hakenkreuze zu sehen sind, verstoße gegen das Verbot der Verwendung von Nazi-Symbolen" so der O-Ton... Nix-Gut wird das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und bereitet weitere Prozesse vor. Eine große Menge Menschen, Gruppierungen, Parteien, Journalisten, Bands usw. solidarisieren sich mit dem Versand... 

Ausführliche Infos findet ihr hier: http://www.razzia.nix-gut.de